DLR Jülich, Synlight

Das DLR-Institut für Solarforschung startete 2017 den Betrieb der Forschungs- und Versuchsstätte „Synlight“ in Jülich.
Die Anlage mit einer künstlichen Sonne aus 149 Hochleistungsstrahlern kann eine Lichtintensität erzeugen, die mindestens dem 10.000-fachen der natürlichen Sonnenstrahlung auf der Erdoberfläche entspricht.
In drei separaten Versuchsräumen können Bestrahlungsexperimente an Solarreceivern durchgeführt werden und unter reproduzierbaren Bedingungen geforscht und getestet werden.
Das Ziel dieser Experimente ist, unter anderem, die Entwicklung von Herstellverfahren für solare Treibstoffe (z.B. auf Wasserstoffbasis). Aber auch Experimente im Bereich der solarthermischen Kraftwerksbranche oder aus der Luft- und Raumfahrt finden hier statt.

BFT Planung GmbH hat mit verschiedenen Fach- und Sachverständigenleistungen zu dem Erfolg des Baus beigetragen.
Die baulich-technische Herausforderung lag hier für uns in der Planung der Belüftung der Strahlerhalle. Hier ist die enorme Wärmemenge der Hochleistungsstrahler von ca. 900 kW abzuführen.

Copyright:
DLR

Bauherr : Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR)
Auftraggeber : Technologiezentrum Jülich, Projektgsellschaft
Nutzer : Institut für Solarforschung
Bauzeit: August 2015 - März 2017
Projektdaten :

Luftleistung: 110.000 m³/h

Leistungen BFT:
Planung und Bauleitung für die Gewerke Heizung, Lüftung und Sanitär.
Sachverständigenleistungen Brandschutz, SiGeKo, Schall- und Wärmeschutz