Uniklinik RWTH Aachen, Systemzentralen

Für das Universitätsklinikum Aachen begleiten wir seit 2011 die sukzessive Erneuerung der 24 Systemzentralen, die Teil der größten Zwei-Kanal-Klimaanlage Europas sind, bestehend aus 8 Außenluft-Ansaugbauwerken, 24 Systemzentralen und 23 Fortlufttürmen für eine Luftleistung von bis zu 2.600.000 m³/h.

Der Umbau erfolgt im laufenden Betrieb und wird sich deshalb über einen Zeitraum von ca. 10 Jahren erstrecken. Ziel der Erneuerung der seit dem Jahr 1984 rund um die Uhr betriebenen Anlagen ist die Verbesserung der Energieeffizienz, unter anderem durch Einbau eines hocheffizienten Wärme- und Kälterückgewinnungssystems mit GSWT-Technologie.

 

 

 

Bauherr : Universitätsklinikum Aachen AöR
Projektdaten :

Technische Daten:
Größte Zwei-Kanal-Klimaanlage Europas, bestehend aus 8 Außenluft-Ansaugbauwerken, 24 Systemzentralen und 23 Fortlufttürmen für eine mittlere Luftleistung von 2.300.000 m³/h.


Umbau mit einem hocheffizienten Wärme- und Kälterückgewinnungssystem mit GSWT-Technologie

Leistungen BFT:
Gesamtplanung,
Leistungsphasen 1 - 8 (Technische Ausrüstung, Objektplanung und Tragwerksplanung beauftragt)